Schmutzwasserpumpe Test 2017 mit Bestenliste

In einem Schmutzwasserpumpe Test zeigen wir Ihnen die besten Schmutzwasserpumpen. Denn eine Schmutzwasserpumpe ist ein wirklich hilfreiches und nützliches Werkzeug, das in vielerlei Situationen helfend und manchmal auch rettend zur Seite steht.

Angefangen von Überschwemmungen bis hin zu Arbeiten am Gartenteich ist eine Schmutzwasserpumpe sehr hilfreich.

Damit Sie aber nicht die Katze im Sack kaufen, sagen wir Ihnen, wofür Sie eine Schmutzwasserpumpe alles verwenden können, wie sie funktioniert, worauf es beim Kauf einer guten Schmutzwasserpumpe ankommt und stellen Ihnen zudem die besten Produktempfehlungen im Schmutzwasserpumpe Test vor.

Die besten Schmutzwasserpumpe-Modelle 2017

TOP   Modell Preis Kaufen
1
Güde Schmutzwassertauchpumpe GS4002P
Güde GS4002P

Schmutzwassertauchpumpe
ab 29,- €
2
T.I.P. 30116 Schmutzwasser Tauchpumpe
T.I.P Maxima 300 SX

Schmutzwassertauchpumpe
ab 75,- €
3
Makita PF0610 Tauchpumpe Schmutzwasser
Makita SKR200Z

Schmutzwassertauchpumpe
ab 87,- €
4
Einhell GC-DP 1020 N
Einhell GC-DP 1020 N

Schmutzwasserpumpe
ab 55,- €

Die aktuellen Schmutzwasserpumpen Bestseller auf Amazon.de. Diese sind immer ein guter Anhaltspunkt für den Einstieg in die Produktrecherche.

Hier sind die aktuellen drei Schmutzwasserpumpen Bestseller auf Amazon.de

  • Modell
  • Produktabmessung
  • Gewicht
  • Pumpengehäuse
  • Leistungsaufnahme
  • Fördermenge
  • Förderhöhe
  • Eintauchtiefe
  • Partikelgröße
  • max. Fördertemperatur

Die drei besten Schmutzwassertauchpumpen – nach Kundenbewertungen

Abschließend möchten wir Ihnen im Rahmen unseres Schmutzwasserpumpe Tests gerne die aus unserer Sicht drei besten Schmutzwasserpumpen kurz mit ihren vielen Stärken und wenigen Schwächen vorstellen. Kaufen Sie eine der besten Geräte aus dem Schmutzwasserpumpen Test, können Sie sicher sein, eine hervorragende Schmutzwasserpumpe zu erwerben, die Ihnen bei vielen Aufgaben hilfreich zur Seite steht.

#1 – Güde Schmutzwassertauchpumpe GS4002P

Schmutzwassertauchpumpe GS4200SP im Schmutzwasserpumpe Test

Die Güde Schmutzwassertauchpumpe GS4002P ist eine der besten Schmutzwasserpumpen in dem Test und eine der meistverkauften Schmutzwasserpumpen bei Amazon. Die Tauchpumpe ist 205 x 130 x 298 mm groß und etwas 3,5 kg schwer, also recht handlich.

An einen 230 Volt Stromanschluss angeschlossen bietet der 400 Watt starke Motor eine maximale Fördermenge von 7.500 Liter pro Stunde.

Die maximal mögliche Förderhöhe liegt bei 5 m, was nicht ganz zwei Stockwerken entspricht und damit für die meisten Aufgabengebiete für eine Schmutzwasserpumpe mehr als ausreichen dürfte. Gefördert kann Schmutzwasser mit einer Korngröße von maximal 35 mm, die Güde GS4002P ist also für durchaus auch stärkere Verschmutzungen geeignet.

Dank dem variablen Schwimmschalter schaltet sie sich abhängig vom Wasserstand automatisch ein und aus.

Güde Schmutzwassertauchpumpe Förderschlauch5m Förderschlauch 25mm (1″) – sehr flexibel schwarz UV-Beständig

Angeschlossen werden kann ein Schlauch mit einem 1½“-Gewinde. Auch glykolgeeignet ist sie. Das ganze Paket gibt es zu einem unschlagbar günstigen Preis von knapp unter 30 € Kaufpreis bei Amazon – insgesamt ist die Güde GS4002P damit eine der besten Schmutzwassertauchpumpen.

Vorteile

  • sehr handlich für kleine Behälter
  • Preis-/Leistungsverhältnis
  • Energiesparend und im Betrieb sehr leise

Nachteile

  • Pumpe für Gartenbewässerung leider zu schwach
  • Sehr anfällig, wenn die Pumpe Luft einzieht

#2 – T.I.P. Schmutzwassertauchpumpen Maxima 300 SX Edelstahl

Schmutzwasserpumpe Maxima 300 SX von TIP

Die T.I.P. Schmutzwasserpumpe Maxima 300 SX aus Edelstahl ist ebenfalls eine der besten, leistungsstärksten und vor allem hochwertigsten Geräte in dem Schmutzwasserpumpen Test. Sie bietet eine stolze Fördermenge von bis zu 18.000 Litern pro Stunde (mehr als doppelt so viel wie die Güde GS4002P), die maximal mögliche Korngröße des Schmutzwassers liegt bei 30 mm.

Ins Wasser eingetaucht werden kann sie bis 7 m, Förderhöhen von bis zu 8 m schafft sie spielend mit ihrem 700 Watt starken Motor. Dank dem fest angebauten Schwimmerschalter erfolgt eine automatische Ein- und Ausschaltung in Abhängigkeit vom Wasserstand.

Besonders hochwertig ist bei dieser Schmutzwasser-Tauchpumpe die Verarbeitung, da sowohl Motorwelle, Motorkapselung und Pumpengehäuse komplett aus Edelstahl gefertigt sind. Ebenfalls in der T.I.P. 30116 Schmutzwasser- und Tauchpumpe Maxima 300 SX Edelstahl verbaut ist ein selbstreinigendes Vortex-Laufrad aus hochwertigem Noryl, das effektiv das Bilden von Verstopfungen verhindert, was natürlich gerade bei einer Schmutzwasserpumpe besonders wertvoll und wichtig ist.

Wie Sie sehen bietet dieses Modell im Schmutzwasserpumpe Test top Leistungen und Werte. Dafür ist die außerordentlich robuste T.I.P. 30116 Schmutzwasser- und Tauchpumpe Maxima 300 SX Edelstahl aber auch mehr als doppelt so teuer wie die Schmutzwassertauchpumpe Güde GS4002P.

Vorteile

  • Sehr robuste Pumpe
  • Solide Verarbeitung
  • Hohe Saugleistung

Nachteile

  • Nicht alles ist aus Edelstahl

#3 – Agora-Tec® AT- Tauchpumpe dirty water 400

Schmutzwasserpumpe Agora-Tec dirty water 400 im Test

Ebenfalls in dem Schmutzwasserpumpe Test profilieren konnte sich die Agora-Tec® AT- Tauchpumpe dirty water 400. Bei der mittelpreisigen Schmutzwasser-Tauchpumpe handelt es sich um ein leistungsstarkes Modell mit einem 400 Watt starken Motor.

Dieser sorgt für eine Förderleistung vonmaximal 8000 Liter pro Stunde bei einer Förderhöhe von bis zu 5 m. Die maximale Tauchtiefe dieser Schmutzwasserpumpe liegt bei ebenfalls 5 m, was für die meisten gängigen Einsatzgebiete einer Tauchpumpe ausreichen sollte.

Ausgestattet ist das flachabsaugende und 220 x 160 x 360 cm große sowie 4,6 kg schwere Modell mit einem praktischen Tragegriff sowie einem Trockenlaufschutz durch einzigartigen integrierten Schwimmerschalter, der aber auch manuell abschaltbar ist.

Damit bietet die Agora-Tec® AT- Tauchpumpe dirty water 400 sehr solide Leistungen für einen angemessenen Preis.

Vorteile

  • Zuverlässige und preisgünstige Pumpe
  • Arbeitet leise
  • Preis-/Leistungsverhältnis

Nachteile

  • Haltegriff lässt sich nur schwer montieren

Was ist eine Schmutzwasserpumpe?

Schmutzwasserpumpe Test im Einsatz ErdlochT.I.P

Anfangen wollen wir aber mit den Basics. Was ist eine Schmutzwasserpumpe überhaupt? Nun, das sagt eigentlich bereits der Name: Eine Schmutzwasserpumpe ist für das Pumpen von verschmutzten Wasser ausgelegt. Eine normale Tauchpumpe ist hingegen nur für klares Wasser ausgelegt und würde bei der Beförderung von leicht oder stark verschmutztem Wasser schnell verstopfen und damit wirkungslos werden oder sogar kaputt gehen.

Damit dies bei einer Schmutzwasserpumpe nicht passiert, sind ihre Komponenten wie der Ansaugbereich, das Schaufelrad und die Schlauchanschlüsse so ausgelegt, dass sie auch Verschmutzungen und kleine Gegenstände bis zu einer Größe von 30 mm oder sogar noch mehr befördern können.

Damit können Schmutzwasserpumpen auch da eingesetzt werden, wo Klarwasserpumpen scheitern würden, zum Beispiel bei Gartenteichen, unter Wasser stehenden Baugruben oder Überschwemmungen. Eine starke Schmutzwasserpumpe kommt selbst mit richtig verschlammten und verschlickten Wasser zurecht und ist damit die richtige Tauchpumpe für alle „Drecksarbeiten“ für Bau, Haus und Hof.

Je nach Pumpe können Schmutzwasserpumpen auch andere Flüssigkeiten außer Wasser befördern.

Unterschieden wird zwischen Tauchpumpen, die direkt ins Wasser gelassen werden, und Schmutzwasserpumpen, die außerhalb das Wassers stehend selbiges über einen Schlauch ansaugen und abpumpen. Die meisten Modelle aus dem Schmutzwasserpumpen Test sind Tauchpumpen, die also in das Wasser eintauchen und von diesem problemlos umschlossen werden können.

Dies ist auch die zu präferierende Bauweise einer Schmutzwasserpumpe, das es in den meisten Fällen sinnvoller und einfacher ist, die Pumpe direkt ins Wasser zu lassen, statt mit einem Ansaugschlauch zu hantieren.

Wie funktioniert eine Schmutzwasserpumpe? – Schmutzwasserpumpe Test

Ohne allzu technisch werden zu wollen, wollen wir Ihnen gerne kurz die Funktionsweise einer Schmutzwasserpumpe erläutern. In den meisten Wasserpumpen – und damit auch in Schmutzwasserpumpen – arbeitet in der Regel ein elektrisch betriebener Motor.

Dieser treibt ein Schaufelrad an, das wiederum durch seine Drehbewegung Wasser ansaugt und in Richtung Druckstutzen bewegt. Hier wird ein Schlauch angeschlossen, über den das Wasser abfließen und zu einem anderen Ort gepumpt werden kann.

Besonders wichtig bei Schmutzwasserpumpen sind natürlich eine robuste Verarbeitung und große Durchflüsse, damit der mit dem Wasser mitfließende Schmutz die Pumpe nicht verdreckt und irgendwann zusetzt. Alternativ zu den Schmutzwasserpumpen mit einem Schaufelrad gibt es auch Pumpen, die mit einem Vakuumprinzip arbeiten, um Wasser zu befördern.

Diese Modelle sind in der Regel aber deutlich teurer als welche mit einem Schaufelrad, der klassischen Bauweise einer Schmutzwasserpumpe und aller Modelle aus dem Schmutzwasserpumpen Test.

Worauf muss ich beim Kauf einer Schmutzwassertauchpumpen achten?

Damit Sie viel Freude an und jahrelangen Nutzen von Ihrer neuen Schmutzwasserpumpe haben, sollten Sie beim Kauf auf einige besonders wichtige Faktoren achten. Diese spielen übrigens auch eine wichtige Rolle bei der Beurteilung der besten Geräte aus dem Schmutzwasserpumpe Test.

Entscheiden Sie sich für eines der besten Geräte aus dem Schmutzwasserpumpen Test, was wir Ihnen guten Gewissens empfehlen können, erfüllt diese alle genannten Kriterien zu unserer Zufriedenheit.

Korngröße

Die Korngröße gibt an, wie groß die Verschmutzungen im Wasser maximal sein dürfen, damit die Schmutzwasserpumpe diese noch bewältigen kann. Je größer der Wert ist, desto weniger Sorgen müssen Sie sich auch um größere Verschmutzungen machen.

Fördermenge

Die Fördermenge ist eines der wichtigsten Leistungsmerkmale in dem Schmutzwasserpumpen Test. Sie gibt an, wie viele Liter Wasser die Pumpe pro Stunde pumpen kann. Eine hohe Fördermenge ist besonders wichtig, wenn Sie in kurzer Zeit möglichst viel Wasser oder andere Flüssigkeiten abpumpen wollen.

Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn es durch extreme Regenfälle zu Überschwemmungen kommt oder ein nicht aufzuhaltender Rohrbruch Ihr Zuhause unter Wasser setzt. Gute Schmutzwasserpumpen aus dem Test schaffen mindestens 8.000 Liter pro Stunde, manche sogar deutlich mehr.

Förderhöhe

Auch die Förderhöhe hat etwas mit der Leistung des Motors einer Schmutzwasserpumpe zu tun. Dieses Kriterium ist entscheidend, wenn es darum geht, Wasser nach oben zu pumpen, z.B. aus einem überfluteten Keller oder einer Baugrube.

Je nach Modell leisten die Geräte aus dem Schmutzwasserpumpe Test von 5 m Förderhöhe und mehr. Richtig gute und damit auch teure Schmutzwasserpumpen schaffen sogar 30 m und mehr.

Tauchtiefe

Die Tauchtiefe einer Schmutzwasser-Tauchpumpe aus unserem Schmutzwasserpumpen Test gibt an, wie tief die Pumpe unter der Wasseroberfläche noch arbeiten kann. Denn je tiefer eine Pumpe taucht, desto stärker werden der Wasserdruck und damit die Belastung des Gehäuses.

Gute Modelle aus unserem Schmutzwasserpumpe Test schaffen eine Tauchtiefe von 5 Metern problemlos, was für die meisten Einsatzgebiete vollkommen ausreichend ist.

Material und Verarbeitung – Schmutzwasserpumpe Test

Die Verarbeitung ist ein sehr wichtiges Kriterium im Schmutzwasserpumpen Test. Das Gehäuse einer Tauchpumpe sollte aus einem möglichst stabilen Material gefertigt und sauber verarbeitet sein, um nicht unter dem Druck des Wassers nachzugeben und undicht zu werden.

Handelt es sich um eine Schmutzwasserpumpe mit Edelstahl (wie die T.I.P. 30116 Schmutzwasser- und Tauchpumpe Maxima 300 SX Edelstahl, eine der besten Pumpen aus unserem Schmutzwasserpumpen Test), sollte dieser auf jeden Fall rostfrei sein, damit Sie lange Freude an ihr haben.

Ausstattung und Funktion – Schmutzwasserpumpe Test

Auch Bedienbarkeit, Funktionalität und Ausstattung eines guten Kandidaten unseres Schmutzwasserpumpen Tests müssen passen. Ein Schwimmschalter ist ein praktisches Ausstattungsmerkmal, dass das Trockenlaufen einer Schmutzwasserpumpe verhindert.

Denn mit einem Schwimmschalter schaltet sich die Pumpe automatisch ein, wenn der Wasserstand eine gewisse Höhe erreicht hat, und aus, wenn er ein Mindestmaß unterschreitet. In unserem Schmutzwasserpumpe Test kann der Schwimmer bei einigen Geräten individuell eingestellt werden.

Preis und Hersteller – Schmutzwasserpumpe Test

Weitere Kriterien, die für viele Konsumenten und auch in unserem Schmutzwasserpumpen Test wichtig sind, sind natürlich ein angemessener und möglichst günstiger Preis sowie ein führender Hersteller von Tauchpumpen, der für qualitativ hochwertige Produkte steht. In unserem Schmutzwasserpumpe Test haben sich unter anderem die Marken Gardena, Kärcher, Metabo, Güde, T.I.P., Jung, Zehnder und Einhell bewährt.

Einsatzbereiche von einer Schmutzwasserpumpe – Schmutzwasserpumpe Test

Eine Schmutzwasserpumpe kann überall dort zum Einsatz kommen, wo verdrecktes Wasser abgepumpt oder bewegt werden soll. Dies kann zum Beispiel im Falle eines Hochwassers und bei Überflutungen durch starke Regenfälle sein, wenn der Keller oder sogar das ganze Haus unter Wasser stehen.

Auch im Falle eines Rohrbruches in der Wohnung oder Ihrem Haus, in der bzw. dem nun das Wasser steht, werden Sie sich über den Besitz einer Schmutzwassertauchpumpe freuen, da Sie hiermit einen noch größeren Schaden verhindern können.

Ebenfalls häufig zum Einsatz kommen Schmutzwasserpumpen auf dem Bau. Ist zum Beispiel eine Baugrube durch Regen mit Wasser vollgelaufen, kann diese mit einer Schmutzwasserpumpe schnell wieder trockengelegt werden, damit die Bauarbeiten nicht unnötig verzögert werden. Denn gerade beim Hausbau ist Zeit Geld.

Aber auch bei deutlich banaleren Einsatzgebieten wie dem Abpumpen eines Teiches im Garten, einem Aquarium oder eines Regenfasses ist eine Schmutzwasserpumpe gefragt. Um es kurz zu fassen: Eine Schmutzwasserpumpe ist immer dann gefragt, wenn Wassermassen bewegt werden müssen.

Da sie natürlich nicht nur Schmutzwasser, sondern auch klares Wasser pumpt, ist sie somit deutlich vielseitiger einsetzbar als eine Klarwasserpumpe.